Wie funktioniert

 IBSR / The Work?

Auch, wenn es immer heißt, dass wir nicht urteilen sollen und wir oft behaupten,
dass wir nicht be- oder verurteilen,
wir tun es doch ständig.
Unsere Gedanken stehen nie still:
"Er sollte mir besser zuhören."
"Sie ist nicht nett zu mir."
"Er guckt mich komisch an."
"Sie sollte sich anders kleiden."
"Er ist unfreundlich."
.... usw.
Bei IBSR / The Work erlauben wir uns über andere zu urteilen und nutzen dies als Grundlage, um anschließend unsere eigenen Erkenntnisse daraus zu ziehen.

Finde eine konkrete Situation, in der Dich jemand wütend, traurig oder sauer gemacht hat oder Du von jemandem enttäuscht wurdest.
Fülle aus dieser konkreten Situation das Arbeitsblatt "Urteile über Deinen Nächsten" aus.
Schreibe kurze, einfache Sätze. 
Schreibe alles auf: 
Deine Wut, Trauer, Enttäuschung über den anderen - hab kein Erbarmen.

Stelle die 4 Fragen und horche in Dich hinein:
1.) Ist das wahr? (Ja/Nein)
2.) Kannst Du mit absoluter Sicherheit wissen, dass das wahr ist? (Ja/Nein)
3.) Wie reagierst Du, wenn Du den Gedanken glaubst?
4.) Wer wärst Du ohne den Gedanken?

Kehre den Gedanken um. 
Mögliche Umkehrungen sind:
- zu Dir selbst
- zum anderen
- ins Gegenteil
Dann frage Dich: 
"Ist das genauso wahr oder sogar noch wahrer?"

Dieses Hinterfragen funktioniert mit allen Glaubenssätzen.

Möchtest Du den Prozess kennen lernen und 
lernen IBSR / The Work jederzeit für Dich zu nutzen?